Staatliches Kindergeld, Kinderzuschlag und Unterhaltsbeträge nach der Düsseldorfer Tabelle steigen ab 2023

5. Oktober 2022

Ab 01.01.2023 ändern sich die Kindergeldbeträge wie folgt: Für das 1. bis 3. Kind werden künftig 237,00 EUR monatliches Kindergeld statt bisher 219,00 bzw. 225,00 EUR gezahlt; ab dem 4. Kind bleibt es bei dem Kindergeld von 250,00 EUR.

Auch der Höchstbetrag des Kinderzuschlags steigt von derzeit 229,00 EUR auf 250,00 EUR.

Die Mindestunterhaltssätze nach der Düsseldorfer Tabelle steigen ab 01.01.2023 ebenfalls: In der 1. Altersstufe (0 – 5 Jahre) steigt der Unterhaltsbetrag um 8,00 EUR, in der 2. Altersstufe (6 – 11 Jahre) um 9,00 EUR und in der 3. Altersstufe (12 – 17 Jahre) um 10,00 EUR.

Da gleichzeitig das Kindergeld auf € 237,00 je Kind (gleicher Betrag für das erste, das zweite und das dritte Kind) angehoben wird, das hälftig auf die Unterhaltszahlungen nach der Düsseldorfer Tabelle angerechnet wird, sinkt der monatlich zu zahlende Betrag in der ersten Altersstufe um einen Euro, in der zweiten Altersstufe bleibt der Zahlbetrag gleich, in der dritten Altersstufe steigt er um einen Euro.

Wegen dieser Erhöhungen beim Mindestunterhalt werden jedoch zum 1.1.2023 vermutlich auch die Bedarfssätze der Düsseldorfer Tabelle steigen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass zum 1.1.2023 auch der im Selbstbehalt enthaltene Wohnkostenanteil, der mit der letzten Anpassung zum 1.1.2022 (noch) nicht erhöht wurde, eine Erhöhung zum 1.1.2023 erfährt. Die tatsächliche Umsetzung bleibt abzuwarten.